Ärzte für 4 Pfoten

NDR, Nordreportage, 04.04.2011, 18:15

In dieser Folge begleitet die „Nordreportage" die Lüneburger Tierärzte der Kleintierklinik und zeigt die schönen und die manchmal auch traurigen Seiten des Klinikalltags.

Welpe Sam braucht eine Impfung, Kater Stromer plagen Altersbeschwerden, Hündin Jule hat einen Tumor am Auge und muss operiert werden - Alltag in der Kleintierklinik . Die Klinik im Osten Lüneburgs ist eine der modernsten Deutschlands; ob MRT, Röntgen oder Ultraschall - professionelle Diagnosegeräte und OP-Technik stehen den Ärzten hier zur Verfügung. Oft ist die Klinik deshalb die letzte Anlaufstelle für Tier und Besitzer, wenn der Hausarzt nicht mehr weiter weiß. Dr. Dirk Remien und Oberärztin Uta Janz sind zwei der elf Tierärzte im Team. Sie haben schon so manchen scheinbar hoffnungslosen Fall wieder auf die Beine geholfen und gesund und munter nach Hause geschickt. Gütter in weiß sind sie dennoch nicht - nicht alle Tiere können sie heilen, manche können sie lediglich erlösen. Auch nach all den Berufsjahren keine leichte Aufgabe für Dirk Remien und Uta Janz.

Die Nordreportage: „Ärzte für vier Pfoten". Zu sehen ist die 30-minütige Reportage am Montag, den 4. April, um 18.15 Uhr im NDR Fernsehen.

Das NDR Fernsehen sendet wochentags um 18.15 Uhr spannende, unterhaltsame Reportagen und Dokumentationen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Am Montag beginnt die Woche mit der Reihe "die Nordreportage", es geht weiter mit "NaturNah", "So ein Tag!", "Typisch!" und am Freitag macht der NDR "Lust auf Norden".